m:http://www.beepworld.de/memberdateien/members28/synonimus/zaubergarten.mid.m




 

 

Winterzeit



Man muss viel Ferne getrunken haben,
um den Zauber des Nächsten zu fassen. 


Martin Kessel


 





Flöckchentreiben

Sanft fällt der Schnee auf meine Haut,
lässt mich kalt den Winter spüren.
Still wirkt die Nacht, ohn jeden Laut,
bin allein mit meinem Frieren.

Hör von ferne Weihnachtslieder,
heben Herzen auf zu Sternen.
Lächelnd scheint der Mond hernieder
aus unendlich weiten Fernen.

Bind mir den wollnen Schal ganz fest,
denn das Treiben will nicht weichen.
Es gibt wohl keinen Ort, kein Nest,
den die Flöckchen nicht erreichen.

Urheberrecht Gilbert 2010






Datenschutzerklärung
Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!